Wie dir dieser Blog helfen kann

Blog für Psychotherapie

Herzlich Willkommen auf der Couch!

 

Setz dich kurz, damit ich dir erzählen kann, warum es diesen Blog gibt und wie du davon profitieren kannst.

Beginne ich bei mir selbst:

Ich heiße Bea; so nennen mich die meissten.

Natürlich kenne ich dich nicht. Noch nicht.

Aber ich vermute mal, dass dein Leben schon besser lief. Ansonsten würdest du wohl kaum deine Zeit hier mit Lesen verbringen.

Und das ist gut, dass du hier bist.

Denn ich kann dir helfen.

Ich kann zwar keinen Trick anbieten, wie du dich in 3 Tagen von Ängsten, Depressionen und anderen Problemen befreist. Ich lege auch keine Karten oder reinige deine DNA.

Aber dafür kann ich dir sagen, was (auch) hilft.

Denn es hat bereits Hunderten von Menschen geholfen.

 

Doch es gibt eine Voraussetzungen.

Nein, eigentlich zwei.

Die erste ist, dass deine Hoffnung größer ist, als deine Zweifel.

Kein Blog, kein Arzt und kein Guru kann dir deine Zweifel wegzaubern. Sie werden dich blockieren. Das haben schon unendlich viele Untersuchungen über Placebo-Effekte bewiesen.

Wenn du also spürst, dass du starke Zweifel hast, ob sich überhaupt dein Problem verändern lässt, dann sollten wir erst einmal darüber reden, ja?

Vermutlich wird dir dann nur persönlicher Kontakt weiter helfen. Da bin ich ganz ehrlich zu dir.

 

Die zweite Voraussetzung ist, dass du handelst.

Lesen und Wissen ist wichtig.

Allein vom Konsumieren lösen sich deine Probleme aber nicht.

Handele.

Du musst nicht alles umsetzen. Nur 1-2 Dinge. So baust du Schritt für Schritt deine Erfolge auf.

Es geht gar nicht anders.

Dazu werde ich dich motivieren und inspirieren, manchmal auch gnadenlos ehrlich sein.

Denn ich tue es für dich und deine Veränderung.

Und wenn du Fragen oder Unsicherheiten hast, dann schreibe mich jederzeit an.

 

Das Wichtigste dieses Blogs

Bist du!

Erfolg lebt von allen, die mitmachen.

Trau dich aus deinem Versteck und plaudere von persönlichen Erfahrungen. Deinen Stolperfallen und Ängsten. Aber auch deinen Erfolgen und Wünschen.

Dafür gibt es die Kommentare.

 

Ich freue mich, dass du dabei bist

Nur Mut, Bea

 

 

 

 

Über die Autorin

Kommentar beantworten